• Rasche Integration und Beschäftigung von Asylsuchenden mit Bleiberecht -  zur Senkung  der Kosten und Vermeidung von Parallelgesellschaften;  Unterstützungsleistungen sind an Integrationsbemühungen (Sprache etc.) zu koppeln
  • Mehr Sicherheit und Kontrollen bei Asylunterkünften
  • Vereinfachung des lokalen Stimmrechts für wirtschaftlich selbständige Ausländer
  • Abschaffung Anforderung an Gemeindewohnsitz als Kriterium für Einbürgerung bei wirtschaftlicher Selbständigkeit (5 Jahre Wohnsitz im Kanton genügen)
  • Ausgeglichener Haushalt (Schuldenbremse)
  • Effiziente und schlanke Verwaltung; Schwerpunkt auf Bereiche legen, die staatliche Leistungen erfordern (Kernaufgaben)
  • Neue Finanzierungsformen und -Wege (Reduktion Beteiligung IBA)
  • Wettbewerbsfähiger Steuerfuss (Standortvorteil)
  • Bessere Auslastung von Teilen der städtischen Infrastruktur (KuK, Schlössli)
  • Weniger Bürokratie und Regulierungen, mehr Eigenverantwortung (Liberalisierung der Öffnungszeiten, Minimierung von Regulierungen)
  • Attraktivität als Gewerbestandort gezielt pflegen und ausreichenden Gewerberaum sicherstellen
  • Stärkung der Wirtschaftsförderung
  • Abwanderung des produzierenden Gewerbes unterbinden und neue Unternehmens- und Gewerbezweige gewinnen
  • Pendler mit Arbeitsort Aarau gezielter als Kunden abholen
  • Chancen der Digitalisierung nutzen und unterstützen (neue Arbeitsformen fördern, Rahmenbedingungen für neue Geschäftsmodelle schaffen, Pendlerströme verteilen)
  • Bewusstsein und Offenheit für neue Arbeitsformen stärken (Standortattraktivität)
  • eGovernment fördern
  • Etablierung der Stadt als Türöffnerin und Unterstützerin von neuen Technologien (z.B. Tests mit selbstfahrenden Bussen, digitale ID,  WiFi für alle, etc.)
  • Aarau als Zentrum für Kultur und Sport - Festigung und Stärkung eines vielseitigen Kultur- und Sportangebotes mit überregional ausstrahlenden Leuchtturmprojekten
  • Kultur und Sport als integrativen Schmelztiegel nutzen und unterstützen
  • Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen den Kulturinstitutionen
  • Bezahlbare Sportstätten für Vereine
  • Förderung von Milizarbeit in Kultur und Sport
  • Bedarfsgerechte, effiziente und zeitgemässe Gesundheits- und Alterspolitik.
  • Rascher Zugang zu moderner Medizin für alle – mit einem starken Gesundheitsstandort Aarau.
  • Eigenverantwortung fördern - zur Vermeidung von Kostenexplosion
  • Interessante und zeitgemässe Alternativen zu Heimen gezielt und proaktiv aufzeigen und unterstützen
  • Stetige Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Regulierungen und Hürden im Bereich von Krippen, Fusta und Kinderbetreuung gilt es zu minimieren.
  • Tagesschulen entlasten berufstätige Eltern noch stärker und werden vermehrt zum Bedürfnis - Pilotprojekt mit Tagesschule in Aarau
  • Mehrgenerationenhäuser schaffen gewünschte Synergien und damit Chancen für Alt und Jung. Für entsprechende Projekte sollten die Hürden tief gehalten werden.
  • Weitere Unterstützung von Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und Senkung des Energieverbrauches
  • Raumplanung und Verdichtung mit Rücksichtnahme auf die Stadt- und Quartierbilder sowie die Naherholungsgebiete
  • Massvoller Umgang mit den vorhandenen Ressourcen
  • Starker Bildungsstandort Aarau - mit qualitativ guten Schulen und einem breiten Bildungsangebot
  • Erfolgreiche Umsetzung der Kreisschule Aarau-Buchs
  • Gezielte Förderung von schwachen und begabten Schülern - begabte Kinder haben ebenso Anspruch auf Unterstützung wie die Schwachen
  • Attraktivität der Lehrberufe durch Minimalisierung der Bildungsbürokratie stärken
  • Förderung des dualen Bildungssystems durch Schulterschluss zwischen Schulen und Gewerbe/Unternehmen
  • Moderne, zukunftsorientierte Infrastruktur (Kaserne, Reithalle)
  • Bessere ÖV-Verkehrsanbindungen
  • Entlastung der Strassen durch neue Verkehrsformen (selbstfahrende Verkehrsmittel)
  • Verbesserung der Situation auf Zufahrts- und Durchfahrtsstrassen
  • Aufwertung durch Party- und Ausgehmeilen und bessere Einbindung der Uferzonen
  • Qualitäts-/Kostenstandards bei Bauten sind den Verhältnissen anzupassen
  • Weniger Vorschriften für Eigentümer - mehr Freiraum